kathastrophen: (ILoveJuice)
[personal profile] kathastrophen
 Nach längerer Abstinenz heute mal wieder einen Gruß aus der Küche. Ich hatte heute sogar die Qual der Wahl zwischen den ganzen letzten Mittwochs (Mittwochen?), da ich zwar gekocht, aber nicht gebloggt habe, aber ich habe mich spontan für das aktuelle Gericht entschieden.


www.ImageBanana.com - IMG_9181.JPG

Heute mal so, weil mich LJ neuerdings hasst, wenn ich Bilder hochladen möchte.

Zutaten Fleischgericht (für 2 Personen):

200gr Rinderfilet (Ich nehm aber Roastbeef. Kostet nur die Hälfte und schmeckt trotzdem super)
2 EL Olivenöl
120 ml trockener Rotwein (auch hier gilt, muss nicht trocken sein, da geht jeder)
1 EL Aceto Balsamico
60 ml Gemüsebrühe (eher weniger)
1 TL Tomatenmark
Sambal Oelek
Zucker
Salz & Pfeffer

1. Das Fleisch abspüler und quer zur Faser in 4 Stücke schneiden, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen
2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch 2 Minuten bei starker Hitze  von jeder Seite anbraten. Das kann ruhig noch blutig innen sein. Aus der Pfanne nehmen und in Alufolie wickeln. Zur Seite legen.
3. Restliche Zutaten bis auf das Sambal Oelek und den Zucker vermischen und in die Pfanne geben. Die Sauce gut durchrühren und bei starker Hitze 2 Minuten einkochen lassen. Das Fleisch und den Bratensaft wieder dazu geben und 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Fleisch einmal wenden.
 
Jetzt sollte das Fleisch etwas mehr als 'medium' sein. Wer es durch mag, einfach länger anbraten - Aber vorsicht! Dann wird Roastbeef schnell trocken.
 
Zutaten für Senf - Sambal Oelek- Kartoffeln (2 Personen)
 
400 gr festkochende Kartoffeln
1/4 l Gemüsebrühe
50 ml Sahne
1 EL mittelscharfen Senf
1 TL Sambal Oelek
Salz
 
1. Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Währenddessen Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben (ca. 4 mm) schneiden und waschen. 
2. Alle anderen Zutaten vermischen und kurz in einem kleinen Topf erwärmen. Abschmecken!
3. Zusammen mit den Kartoffeln in eine Auflaufform geben und gut vermischen. Ca. 35 Minuten im Ofen backen. Immer mal wieder kontrollieren, wie weich die Kartoffeln sind. Geht bei jedem Ofen unterschiedlich schnell.
 
Alles anrichten und dazu einen gemischten Salat. Guten Hunger!
 
Das Gericht bekam 7/10 Punkten von mit und meinen Eltern, weil es meiner Mutter zu scharf war und meinem Vater war das Fleisch zu gar. Verbuche ich mal unter persönlichem Geschmack. Trotzdem war's lecker und auch mal ein bisschen 'gehoben' mit einfachen mitteln. Wer faul ist, schmeißt einfach ein paar normale Kroketten oder Rostis in den Ofen. Schmeckt bestimmt genauso gut. 
 
Soundtrack gab's heute leider keinen. 

 
From:
Anonymous( )Anonymous This account has disabled anonymous posting.
OpenID( )OpenID You can comment on this post while signed in with an account from many other sites, once you have confirmed your email address. Sign in using OpenID.
User
Account name:
Password:
If you don't have an account you can create one now.
Subject:
HTML doesn't work in the subject.

Message:

 
Notice: This account is set to log the IP addresses of everyone who comments.
Links will be displayed as unclickable URLs to help prevent spam.

Profile

kathastrophen: (Default)
kathastrophen

December 2012

S M T W T F S
      1
2345678
9101112 13 1415
16171819202122
23242526272829
3031     

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 24th, 2017 11:03 pm
Powered by Dreamwidth Studios